Rezensionen

Rezensionen zum Handbuch Pflichtteilsrecht

zur 1. Auflage 2010

„(…) Fazit: Ein bemerkenswerter „Erstling“, der jedem mit Pflichtteilsfragen befassten Juristen, namentlich also allen Notarinnen und Notaren in ihrer täglichen Praxis, ein umfassender und guter Ratgeber sein kann. Nicht nur ein Arbeitsmittel, auch sonst absolut lesenswert!“
Notar Dr. Stephan Bleisteiner, LL.M., in: DNotZ; Deutsche Notar-Zeitschrift 04/ 2011, zur 1. Auflage 2010

„(…) Das Handbuch zeichnet sich im Übrigen dadurch aus, daß z.B. zahlreiche Muster Berechnungsbeispiele oder Praxistipps dem Leser die Umsetzung des materiellen Rechts in die Fallkonstellation bestmöglich gelingen lassen kann. Ausführliche Inhaltsverzeichnisse und Schrifttumshinweise sorgen für eine einfache Handhabung des professionell erstellten Werkes. Seine Anschaffung ist sehr empfehlenswert. Die umfassende Darstellung zu diesem Spezialthema kann ein sonstiges Handbuch mit mehreren Rechtsgebieten keinesfalls leisten. Daher ist auch hier die Investition für diese Fachliteratur ein positiver Aufwand. Sämtliche Reformen sind berücksichtigt und tragen dafür Sorge, dass die erbrechtliche Gemeinschaftsproduktion auch durch Aktualität aufwarten kann.“
Ernst Sarres, Rechtsanwalt, in: Das Juristische Büro 03/2011, zur 1. Auflage 2010

„(…) Das Handbuch behandelt sämtliche Probleme rund um das Pflichtteilsrecht. Es orientiert sich dabei überwiegend an der Rechtsprechung. Auch wenn Verweisungen zwischen den einzelnen Abschnitten überwiegend fehlen, braucht das Handbuch die Konkurrenz nicht zu scheuen. Seinem Anspruch, ein allumfassendes Meinungsspektrum wiederzugeben, ohne sich im wissenschaftlichen Theorienstreit zu verlieren, wird es voll gerecht.“
Notar Prof. Dr. Dr. Herbert Grziwotz, in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 3/2011, zur 1. Auflage 2010

„(…) Der „Kleine“ überzeugt und bereitet Freude! Das Handbuch wird den qualitativen Ansprüchen, die das Publikum an ein Werk aus dem Beck-Verlag stellt, vollauf gerecht.(…)“
Dr. Andreas Schindler, LL.M., RA, in: ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 11/2010, zur 1. Auflage 2010

„(…) Fazit: Ein Werk zum Pflichtteilsrecht darf in keinem Notariat fehlen. Künftig steht hier auch das „Handbuch Pflichtteilsrecht“ aus dem Beck-Verlag als gewinnbringendes Werk zur Verfügung.“
Notarin Dr. Heike Stiebitz, in: MittbayNot, Landesnotarkammer 6/ 2010, zur 1. Auflage 2010

„(…) Es handelt sich um ein rundum gelungenes Kompendium des Pflichtteilsrechts, welches jedem Praktiker, der nicht nur gelegentlich mit erbrechtlicher Gestaltung befasst ist, uneingeschränkt empfohlen werden kann.“
Notarassessor Stefan Heinze, in: dradio.de 22.09.2010, zur 1. Auflage 2010

„Dass das Pflichtteilsrecht auch nach der jüngsten Reform des Erb- und Erbschaftssteuerrechts für den thematisch breiter aufgestellten Einzelanwalt kein Buch mit sieben Siegeln sein muss, dafür sorgt in besonderem Maße das nunmehr erschienene Werk der Erbrechtsspezialisten Dr. Gerhard Schlitt und Dr. Gabriele Müller.
Der Pflichtteilsanspruch ist fester Bestandteil des Erbrechts und bildet einen wesentlichen Aspekt der Vermögensnachfolge. Zur Vermeidung von Haftungsfällen sind detaillierte Kenntnisse des Pflichtteilsrechts daher unabdingbar. Das gut 860 Seiten umfassende Werk vermittelt zum einen Kenntnisse zur Ermittlung, Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen. Zum anderen werden Fragen der Vermögensnachfolgegestaltung im Hinblick auf die Minimierung von Pflichtteilsansprüchen behandelt.
Die Berücksichtigung der jüngsten Reformen des Erb- und Erbschaftssteuerrechts zum 01.01.2010 und die Neuregelungen des FamFG bringen das Werk auf den aktuellsten Stand und machen es so zum verlässlichen Ratgeber.
Das Handbuch Pflichtteilsrecht ist in 15 Paragraphen gegliedert, die wiederum in eigene Kapitel unterteilt sind. Die Verwendung von Randnummern innerhalb der §§ erleichtert zusätzlich die Zitierbarkeit – was von großem Nutzen für den Praktiker ist. Neben der Behandlung des Pflichtteilsanspruches und seinen Voraussetzungen, dem Auskunfts- und Wertermittlungsanspruch, der Berechung des Pflichtteilsanspruchs und der Bewertung des Nachlasses, werden ebenso vertieft die Fragen des Pflichtteilsergänzungsanspruchs und dessen Berechnung behandelt. Ebenso finden die Besprechung der Pflichtteilsunwürdigkeit, der Pflichtteilsentziehung und der Pflichtteilsbeschränkung ausreichende Berücksichtigung. Auch das Kürzungsrecht und sonstige Einreden und Ausgleichsansprüche werden in diesem Werk umfassend und lösungsgerecht besprochen.
Vervollständigt wird das Werk durch die Behandlung der Geltendmachung von Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüchen, durch die Auseinandersetzung mit dem Pflichtteilsrechts in der notariellen Kautelarpraxis, durch Strategien zur Minimierung des Pflichtteilsrechts und der Behandlung des Pflichtteilsrechts im Steuerrecht.
Neben der Behandlung des Pflichtteilsrechts in den neuen Bundesländern, verfügt das Werk über einen großen internationalen Teil, in dem für 17 ausgewählte, erbrechtlich interessante Staaten wie Frankreich, Italien oder Türkei das jeweilige nationale Recht und das Kollisions-Recht nach einem einheitlichen Aufbau dargestellt werden. Zusätzliche Formulierungsvorschläge, Checklisten, Muster und Beispiele erleichtern zudem die tägliche Arbeit.
Fazit: Das Handbuch Pflichtteilsrecht ist ein umfassender, leicht verständlicher Begleiter, der sich sowohl an Richter, als auch an Rechtsanwälte und Notare richtet und Problemlösungsprozesse nachhaltig vereinfacht. Es ist unbedingt zur Verwendung zu empfehlen.“
Expertenstimme von Rechtsanwalt Maik Henkes im Beck Shop (www.beck-shop.de), zur 1. Auflage 2010

„(…) Die Buchveröffentlichung stellt eine im Rahmen der einschlägigen Fachliteratur herausragende Bearbeitung dieses innerhalb der erbrechtlichen Forensik stark frequentierten Themenbereichs dar. Damit steht dem Handbuch Pflichtteilsrecht im Bereich der Erbrechtsliteratur eine große Zukunft bevor.“
RA/FA für Familien- und Erbrecht Prof. Dr. Wolfgang Burandt, in: Zeitschrift für Familien- und Erbrecht 06/2010, zur 1. Auflage 2010